Darmstadt setzt auf Bürgerenergie

Darmstadt setzt auf Bürgerenergie

Die hessische Großstadt gibt mehrere kommunale Dächer für den Bau von sogenannten Bürgersonnenkraftwerken frei.

Bereits Mitte 2019 führte der Eigenbetrieb Immobilienmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt (IDA) zusammen mit dem Verein Sonneninitiative aus Marburg sowie der lokal ansässigen Firma e.Ray Europa GmbH Gespräche, um gemeinsam Bürgersonnenkraftwerke zu realisieren und zu betreiben.

Die Stadt nimmt dabei Dachmieten ein und alle investierten Bürger*Innen werden am gemeinschaftlich produzierten Strom beteiligt. So können mit vereinter Kraft CO2-Ausstöße und Stromkosten gesenkt werden. Gemeinsam mit dem Darmstädter Immobilienmanagement wurden zwei Kitas und vier Schulen ausgewählt, da sie sich aufgrund eines hohen Eigenstromverbrauchs und der günstigen Lage der Dächer besonders gut für dieses Projekt eignen.

Zusammen mit der Sonneninitiative wird e.Ray die Anlagen noch diesen Herbst bauen lassen und bietet interessierten Bürger*innen die Gelegenheit, sich zu beteiligen. Dafür erhalten sie eine gute Rendite und das schöne Gefühl, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Wenn Sie weiterlesen möchten, können Sie sich den Flyer Darmstadt Georg-Büchner-Schule Darmstadt anschauen.

Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie auf der Homepage der Sonneninitiative unter www.sonneninitiative.de, direkt per Telefon unter 06421 809 6202 oder bei einem Besuch der e.Ray Europa GmbH.

Leave a Reply